Spielberichte

Bericht vom 21.11.2021:

Nichts zu holen für die USC Damen

USC Magdeburg vs. USV Potsdam 0:3 (21:25, 13:25, 15:25)

Für das erste Heimspiel in der Rückrunde in der Dritten Liga Nord hatten sich die USC Damen um Kapitänin Pia Stodal einiges vorgenommen. Galt es doch das Auftaktmatch gegen die Brandenburgerinnen vom USV Potsdam zu relativieren und die offene Rechnung zu begleichen. Ein sportliches Vorhaben, welches nach 64 Minuten scheiterte (21:25, 13:25, 15:25).
Auf Grund des stillen Feiertages spielten die Elbestädterinnen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Trotz dessen wurde es laut in der heimischen Campushalle, denn die USC Mädels waren heiß auf die Revanche. Gleich im ersten Satz zeigten die Gastgeberinnen was in ihnen steckt. Zogen davon und konnten auf Grund der stabilen Annahme und den daraus resultierenden Angriffen ein Polster von vier Punkten erspielen (12:8). Eine Aufschlagserie von zehn Punkten der Potsdamerinnen brachte die USC Damen aber aus dem Konzept. Vermehrte Eigenfehler zur Crunchtime spielten den Gästen dann noch zusätzlich ins Blatt (21:25).
Im zweiten Durchgang gelang ein Start auf Augenhöhe. Keines der Teams konnte sich absetzen und dann passierte was nicht passieren darf. „Die Mädels haben nicht mehr als Team fungiert. Es hatte den Anschein, als ob jede für sich alleine spielt und das große Ganze aus den Augen verloren hatte. Fehler konnten nicht mehr kompensiert werden, sodass die Potsdamerinnen leichtes Spiel hatten.“ erklärt Bechmann (13:25).
Mit dem Rücken zur Wand gingen die USC Damen in den dritten Satz. Mit einer geänderten Startaufstellung sollte frischer Wind ins Team gebracht werden – ein Versuch, der bereits nach knapp zwanzig Minuten scheiterte (15:25). „Wir haben seit Saisonbeginn mit Verletzungspech und Krankheit zu kämpfen. Das kann und darf aber keine Ausrede für eine mannschaftlich desolate Leistung sein. Das Spiel hat gezeigt, dass wir in den letzten Wochen nicht qualitativ hochwertig trainiert haben und das muss sich ändern.“ resümierte Bechmann nach dem Spiel.
Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellenführer VSV Havel Oranienburg. Bereits heute steht fest, dass die USC Damen mit nur einem kleinen Kader anreisen werden. Dabei gilt es dann fokussiert ins Spiel zu gehen und sich bestmöglich zu verkaufen.

28.11.22 : Punktgewinn durch Heimvorteil

21.11.22 : Wenig Glanz aber wichtige 3 Punkte

13.11.22 : Derby-Sieger: USC Magdeburg

05.11.22 : Minimale Erwartung, maximaler Erfolg

24.10.22 : USC Damen holen vier Punkte am Doppelspielwochenende

16.10.22 : USC Damen holen drei Punkte

03.10.22 : Auswärts keine Punkte

24.09.22 : Gelungener Auftakt

20.02.22 : Im Derby nichts zu holen

06.02.22 : Zu spät, zu wenig

10.01.22 : Keine Punkte zum Vorrunden-Abschluss

20.12.21 : USC Damen gehen ohne Punkte in die Pause

12.12.21 : Wieder nichts zu holen für die USC Damen

21.11.21 : Nichts zu holen für die USC Damen

31.10.21 : USC Damen feiern den ersten Sieg

24.10.21 : Erster Punkt in der Dritten Liga

18.10.21 : USC-Damen weiter ohne Punkte

11.10.21 : Heimauftakt missglückt

26.09.21 : Ein Start mit Höhen und Tiefen

24.09.21 : Elbestädterinnen starten in die 3.Ligasaison

24.09.21 : Erster Punkt in der Dritten Liga