Spielberichte

Bericht vom 24.09.2021:

Elbestädterinnen starten in die 3.Ligasaison

Anja Bechmann kennt den USV Potsdam seit über 20 Jahren – als Trainerin und als Spielerin gleichermaßen. Aber was sie zum ersten Spieltag über diese Mannschaft weiß, ist eigentlich, dass sie nichts weiß, weshalb sie sagt: „In Potsdam kann alles passieren.“ Diese Prognose schließt im Volleyball grundsätzlich nur zwei Möglichkeiten ein: die des Sieges und die der Niederlage nämlich. Für die Drittliga-Volleyballerinnen des USC Magdeburg gibt es noch die Variante drei: Egal, wie es ausgeht, die Leistung soll einen Ausblick auf die folgenden Aufgaben geben.

Für Anja Bechmann und ihre jungen Damen beginnt am kommenden Sonnabend die Saison, das Abenteuer, das Erlebnis 3. Liga. Natürlich mit einem Ziel: „Für uns geht es in erster Linie darum, die jungen Spielerinnen zu integrieren und eine Mannschaft zu formen“, sagt die Trainerin. Drei junge Damen haben sich mit Amy Eilert, Nele Gerstner und Elisabeth Schallehn dem Verein angeschlossen und den Altersdurchschnitt des Teams auf 20 Jahre gedrückt. Ganz viel Erfahrung hat der USC im Gegenzug verloren. Aber am Ende geht es trotzdem auch darum, den Klassenerhalt zu schaffen. „Wir wollen die Liga halten“, betonte Anja Bechmann also.

Dazu sind es allerdings noch einige Baustellen, die auf dem Weg zum Ziel geschlossen werden müssen. Ein Vorbereitungsturnier und zwei Testspiele hat der USC absolviert, zuletzt bei den Sportfreunden Aligse (3. Liga West) in vier Sätzen verloren. „Wir hatten Defizite in der Annahme“, sagte Bechmann. Zudem muss das Timing in der Blockarbeit noch besser werden. Aber kam die Annahme, kam das Zuspiel, kam auch der Angriff. Denn dort „ist die Durchschlagskraft unsere größte Stärke“.

Aligse war nicht nur spielerisch eine Bestandsaufnahme für die 37-Jährige, sondern auch in personeller Hinsicht eine echte Generalprobe für den scharfen Start. Neun Mädels waren dort angetreten, elf werden es nun in Potsdam sein. Kapitänin Pia Stodal sowie C-Kapitänin Mara Kriebitzsch werden zum Auftakt aus persönlichen Gründen fehlen, auch Sandra Schirrmann ist verletzungsbedingt nicht dabei. Dafür kehren die erfahrenen Karolin Kretschmann und Melanie Lautenschläger ins Team zurück und sollen diesem Stabilität und Rückhalt geben. Und positive Energie, die es braucht, um auch bei Rückschlägen den Kopf oben zu behalten. Denn Anja Bechmann weiß: „In der dritten Liga werden die Spiele über Emotionen entschieden. Da ist es egal, wie wir punkten.“

geschrieben von: Daniel Hübner (Volksstimme Magdeburg)

28.11.22 : Punktgewinn durch Heimvorteil

21.11.22 : Wenig Glanz aber wichtige 3 Punkte

13.11.22 : Derby-Sieger: USC Magdeburg

05.11.22 : Minimale Erwartung, maximaler Erfolg

24.10.22 : USC Damen holen vier Punkte am Doppelspielwochenende

16.10.22 : USC Damen holen drei Punkte

03.10.22 : Auswärts keine Punkte

24.09.22 : Gelungener Auftakt

20.02.22 : Im Derby nichts zu holen

06.02.22 : Zu spät, zu wenig

10.01.22 : Keine Punkte zum Vorrunden-Abschluss

20.12.21 : USC Damen gehen ohne Punkte in die Pause

12.12.21 : Wieder nichts zu holen für die USC Damen

21.11.21 : Nichts zu holen für die USC Damen

31.10.21 : USC Damen feiern den ersten Sieg

24.10.21 : Erster Punkt in der Dritten Liga

18.10.21 : USC-Damen weiter ohne Punkte

11.10.21 : Heimauftakt missglückt

26.09.21 : Ein Start mit Höhen und Tiefen

24.09.21 : Elbestädterinnen starten in die 3.Ligasaison

24.09.21 : Erster Punkt in der Dritten Liga