Spielberichte

Bericht vom 06.10.2019:

USC-Herren mit viertem Sieg im viertem Spiel

USC Magdeburg vs. MSV Zossen 07 3:1 (27:25, 27:25, 24:26, 26:24)

Am vergangenen Sonntag mussten die Magdeburger Volleyballer beim Aufsteiger in Zossen antreten. Die Gastgeber konnten sich über die Relegation einen Platz in der Regionalliga sichern und hatten bisher ihre beiden Partien verloren. Dabei hatten sie es aber auch mit schweren Gegnern zu tun, mussten sie doch beim VC Olmypia II und bei der SG Prieros antreten.

Aber nicht nur aus diesem Grunde waren die USC-Herren gewarnt. Mit Kapitän und Zuspieler Tom Heidecke fehlte der Spielmacher und das Hirn der Mannschaft. "Da wir nach dem Weggang von Eric Schlese nur noch einen Zuspieler im Team haben, wiegt das Fehlen natürlich besonders schwer.", so Trainer Marko Schulz vor der Partie. Und so war Kreativität gefragt. Trainer Schulz wurde selbst zum Zuspieler und auf der Bank von Dennis Raab vertreten. Das Kapitänsamt übernahm Christopher Kirst. Neben dem Fehlen von Heidecke war auch Jugendspieler Bennet Drebenstedt aus privaten Gründen verhindert. Ihn ersetze zunächst Andreas Kusnezov.
Taktisch mussten die Magdeburger druckvoll aufschlagen, um sich einfache Situationen in der Feldabwehr zu erarbeiten. Weiterhin mussten die Spielzüge konsequent zu Ende gespielt werden. Das gelang zunächst ganz gut. Nach einem Abtasten beider Teams konnten sich die USCler absetzen und gingen mit teilweise 6 Punkten in Führung. Doch es schlich sich der Schlendrian ein, die sich bietenden Chancen wurden nicht konsequent genutzt, stattdessen Fehler produziert. So ließ man den Gastgeber wieder ins Spiel kommen - 22:22. Nun waren die Nerven gefordert. Die Magdeburger hielten ihren Sideout sicher und konnten sich den ersten Satzball erarbeiten, aber erst die dritte Chance nutzen - 27:25.
Nach dem Seitenwechsel schienen die Spieler zu denken, dass das Spiel schon irgendwie laufen werde. Schnell gerieten sie in Rückstand - 4:8. Zwar konnten die Spieler um Christopher Kirst diesen etwas minimieren, aber entscheidend heran brachte die Magdeburger erst ein Wechsel auf der Position des Diagonalangreifers. Marti Wolff ersetzte Christoph Liebsch und machte seine Sache richtig gut. Er brachte die nötige Lockerheit ins Spiel zurück und sorgte zudem für einige Punkte, sodass der USC Durchgang zwei ebenfalls mit 27:25 gewinnen konnte.
Der dritte Abschnitt glich dem ersten. Die Magdeburger setzten sich ab und führten zwischenzeitlich mit 16:11. Aber wieder ließ man die Zossener zurück ins Spiel kommen. Dieses Mal blieben die Gastgeber cooler und gewannen den dritten Satz mit 26:24.
Vor dem vierten Durchgang beschwor Trainer Raab die Mannschaft nochmal, ihre Chancen konsequenter zu nutzen und vor allem geradlinig im Block zu agieren. Die Spieler versuchten, dies umzusetzen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Und folgerichtig ging auch dieser Satz in die Verlängerung. Der USC holte sich beim 24:23 den ersten Matchball, konnte diesen aber nicht nutzen. Das folgende Siedout wurde sicher gehalten, sodass Kapitän Kirst den zweiten Matchball aufschlagen konnte. Die Zossener setzten ihren starken Diagonalangreifer, Hans-Heinrich Diestel, in Szene, der den Ball aber ins Aus setzte. Damit ging Abschnitt vier mit 26:24 an die Gäste.
"Durch die personellen Rahmenbedingungen war das hier sicher die schwerste Partie der Saison. Die Zossener haben alles gegeben und uns viel Geduld abverlangt. Dennoch müssen wir uns auch an die eigene Nase fassen und feststellen, dass wir die Gastgeber immer wieder mit Fehlern im Spiel halten. Hier müssen wir unbedingt konsequenter agieren.", so Trainer Raab am Ende des Spiels. Zum MVP wurde Interimszuspieler Schulz benannt.
Nun hat der USC erst einmal eine längere Pause, bevor am 27.10. das Heimspiel gegen den SV Lindow-Gransee II auf dem Programm steht.

Für den USC spielten: Grau, Gürke, Ihle, Kirst, Kusnezov, Liebsch, Moede, Schipper, Schulz, Wolff

Marko Schulz

23.10.22 : „Schwarzes Wochenende“ für Volleyballer des USC Magdeburg

24.09.22 : Volleyballer des USC Magdeburg starten mit Niederlage in die Saison

26.02.22 : Volleyballer des USC Magdeburg festigen den 3. Platz

19.02.22 : USC-Herren mit Derbysieg in Dessau

14.02.22 : Deutliche Heimniederlage gegen den Eimsbütteler TV

29.01.22 : USC-Herren weiter ungeschlagen im Jahr 2022

16.01.22 : USC-Herren feiern Klassenerhalt in der Dritten Liga Nord

08.01.22 : Mit enger Personaldecke einen Erfolg an der Ostsee eingefahren

21.11.21 : Volleyballherren des USC setzen sich gegen deutschen Nachwuchs durch

06.11.21 : USC-Volleyballer erkämpfen Auswärtserfolg

31.10.21 : USC-Volleyballer verspielen Heimerfolg gegen Kieler TV II

28.10.21 : USC-Herren gegen „Nordlichter“ der Liga

17.10.21 : USC-Volleyballer sichern sich ersten Heimsieg im Spitzenspiel

07.10.21 : USC-Volleyballer feiern Heimpremiere gegen Ligafavoriten

26.09.21 : USC-Herren holen 2. Sieg und haben dabei sehr viel Glück

22.09.21 : USC-Herren vor zweiter Auswärtshürde in Berlin

12.09.21 : Auftakterfolg im hohen Norden

06.09.21 : Mit Heimturnier die Vorbereitung abgeschlossen