Spielberichte

USC I - Männer

Bericht vom 08.04.2019:

Sieg zum Saisonabschluss - USC-Herren auf dem Treppchen

Am vergangenen Samstagabend bestritten die Volleyballer des USC Magdeburg das letzte Saisonspiel. Dabei musste das Team um Kapitän Lorenz Teege in Königs Wusterhausen gegen die SG Prieros antreten. Der Gegner ist Aufsteiger in die Regionalliga und spielte eine starke Saison. Mit nur drei Punkten Rückstand lagen die Gastgeber vor der Partie auf Rang 4 und hätten die Magdeburger mit einem 3:0-Sieg noch abfangen können.

So galt das Hauptaugenmerk des Trainergespanns Schulz/Raab darauf, den ersten Durchgang für sich zu entscheiden und so startete der USC in Bestbesetzung ? Tom Heidecke im Zuspiel, Friedemann Steinwert als Diagonalangreifer, Lukas Murra und Christoph Liebsch auf den Mittelblockpositionen sowie Lorenz Teege und Cedrik Moede auf Außen. Dazu kam Libero Justin Spiegel. Von Anfang an sorgte der USC für Druck. Vor allem im Aufschlag konnten die Elbestädter ein ums andere Mal punkten und die Gastgeber in Bedrängnis bringen. Da die sich daraus ergebenen Chancen konsequent genutzt wurden, war der Satz eine deutliche Angelegenheit. Über 9:5, 15:9 und 18:13 wurde dieser 25:14 gewonnen und damit schon der dritte Tabellenrang gefestigt.

Trainer Schulz setzte nun insbesondere Spieler ein, welche im bisherigen Saisonverlauf wenig Chancen bekamen. "Diese Spieler sind besonders wichtig für das Mannschaftsgefüge. Sie sind zuverlässig bei Training und Punktspielen dabei und murren auch dann nicht, wenn sie wenige oder gar keine Einsätze bekommen. Deshalb sollten die letzten Sätze ein Dankeschön für sie darstellen.", so Schulz. Wer nun dachte, dass es eine deutliche Partie für die Gastgeber wird, sah sich getäuscht.

Zwar kam es zu einem kleineren Bruch im Spiel, in der Annahme kam es zu ein paar Missverständnissen und die Chancen wurden nicht mehr so konsequent genutzt. Aber die zweite Reihe präsentierte sich sehr gut und hielt mit der SG Prieros mit. Satz zwei ging an die Gastgeber (21:25), den dritten Durchgang holten sich dann wieder die Magdeburger (25:17), Satz vier ging an die Gastgeber (20:25), sodass es 2:2 stand und der abschließende Tie-Break entscheiden musste. Und dort legten die Magdeburger ordentlich vor, beim 7:3 wurde die erste Auszeit genommen. Prieros kam noch einmal heran, aber beim 8:6 für den USC wurden die Seiten gewechselt. Mit Cedrik Moede wurde nun noch einmal die Angriffsreihe verstärkt, was sich auszahlte (11:6). Zum Ende hin ließen USC-Herren die Gastgeber nochmals herankommen, doch verteidigten sie ihren Vorsprung und gewannen 15:12.

"Es ist sehr schön, dass wir auch noch den Tie-Break für uns entscheiden konnten. Einen Sieg zum Saisonabschluss nimmt man gern mit. Wir können sehr stolz auf die Entwicklung in der Mannschaft sein. Mit Platz drei belohnt sich das Team dafür.", zeigte sich Schulz auch zufrieden mit dem Saisonverlauf. Nun gehen die Volleyballer in die verdiente Sommerpause, in der einige beim Beachvolleyball aktiv sein werden. Mitte Juli wird dann der Weg in die Halle anstehen, wenn die Vorbereitung auf die neue Saison startet. Wer Interesse hat, in der Regionalliga Volleyball zu spielen, kann sich gern bei den Verantwortlichen melden.

Anja Bechmann