Spielberichte

Bericht vom 05.10.2019:

Leistung ohne Druck

USC Magdeburg vs. SC Potsdam II 0:3 (21:25, 17:25, 22:25)

Am letzten Samstag reisten die Elbstädterinnen mit stark dezimierten Kader zu ihrem zweiten Auswärtsspiel der Saison gegen die jungen Spielerinnen vom SC Potsdam II.
Mit einer durchwachsenen Leistung verließen die Damen vom USC Magdeburg Potsdam mit einer 0:3 Niederlage und finden sich somit auf Tabellenplatz 9 ein.

Trotz konstant guter Annahme bestimmte bereits zu Beginn des ersten Satzes Unsicherheit im Angriff der USC Damen das Spiel. Der fehlende Druck im Angriff ließ lange umkämpfte Spielzüge oftmals zu Gunsten der Gegnerinnen ausgehen. Die erste Auszeit bei einem Stand von 4:10 wollte man eigentlich nutzen, um wieder mit mehr Mut ans Netz zu gehen. Leider sollte dieser Mut vorerst nicht belohnt werden. Nach der zweiten Auszeit bei einem Stand von 14:19 besann sich die Damenmannschaft nochmal auf ihren Teamzusammenhalt und schaffte es durch gute Abwehrleistungen und Stimmung einen größeren Punkterückstand zu verhindern. Nachdem der erste Satz 21:25 an die Spielerinnen vom SC Potsdam II verloren ging, starteten die USC Damen durch Eigenfehler schlecht in den zweiten Satz. Der fehlende Druck im Angriff zog sich durch den zweiten Satz bis zur zweiten Auszeit bei einem Stand von 8:18. Leider schafften die USC Damen nur streckenweise die gute Annahmearbeit und somit guten Pässe von Mara Kriebitzsch für sich zu nutzen. Dennoch verhalfen die taktischen Angriffe der Außenangreiferinnen Antje Mutzek und Melanie Polter den finalen Punkteabstand auf acht Punkte (17:25) zu verkürzen.
Der Elan vom Ende des zweiten Spielsatzes brachte den Elbstädterinnen einen guten Start in den dritten Satz. Nach einem ausgeglichenen Stand von 6:7 fielen die USC Damen nochmals in ein kleineres Tief. Mangelnde Blockarbeit machte es der Abwehr des USCs schwer den guten Angriffen der Potsdamerinnen etwas entgegenzusetzen, sodass man zwischenzeitig einer sechs-Punkteführung der Gegnerinnen hinterherlief. Doch diesen Satz wollte man sich nicht nehmen lassen. Durch Stimmung und kluge Angriffe erkämpfte sich die Magdeburger Damenmannschaft eine Führung mit einem Zwischenstand von 18:17. Leider verließ die Damen das Glück zum Ende des Spiels. Mit 25:22 beendeten die Elbstädterinnen diesen dritten Spieltag. MVP wurde Mara Kriebitzsch, die ihre Angreifer immer wieder gut in Szene gesetzt hat und ihre Mannschaft durch eigene Angriffe im Spiel hielt.
Schon nächstes Wochenende haben die Damen vom USC erneut die Chance zu zeigen was sie auf dem Kasten haben und sind beim BBSC Berlin III zu Besuch.

USC Magdeburg: Kriebitzsch, Mutzek, Polter, Schirrmann, Slabon, Katilus, Pero, Wesemeier

Anja Bechmann

18.10.21 : USC-Damen weiter ohne Punkte

11.10.21 : Heimauftakt missglückt

26.09.21 : Ein Start mit Höhen und Tiefen

24.09.21 : Elbestädterinnen starten in die 3.Ligasaison

01.09.21 : USC Damen mit Blick auf die Dritte Liga

24.10.20 : USC Damen haben im Aufsteigerduell das Nachsehen

11.10.20 : Abenteuer 3. Liga beginnt mit einem Punkt

23.02.20 : Heimsieg im Sachsen-Anhalt Derby

08.02.20 : Auswärtssieg nachträglich zum Geburtstag

02.02.20 : Drei Punkte für die USC-Damen

26.01.20 : USC Damen spielen unter ihrem Niveau

19.01.20 : USC-Damen verbuchen weiteren Heimsieg

14.12.19 : USC Damen holen zwei Punkte auswärts

08.12.19 : Nicht aufgegeben und trotzdem verloren

01.12.19 : Stadtderby an der Elbe geht an die USC-Damen

16.11.19 : Drei Punkte im dritten Derby

02.11.19 : Auswärts keine Punkte für den USC

27.10.19 : Sieg in Pink

12.10.19 : USC Damen holen Auswärtssieg

05.10.19 : Leistung ohne Druck

29.09.19 : Spannendes Spiel mit besserem Ausgang für die Gäste

21.09.19 : Saisonauftakt geglückt - USC Damen starten in die neue Saison 2019/20