Spielberichte

USC I - Männer

Bericht vom 05.04.2019:

Ein letztes Mail in der Regionalliga

Am kommenden Wochenende findet sowohl für die ersten Herren als auch für die ersten Damen des USC Magdeburg in der Volleyball Regionalliga Nordost der letzte Spieltag der Saison 2018/2019 statt. Dabei starten die Herren am Samstag ab 18 Uhr gegen die SG Prieros / KW und die Damen ziehen dann am Sonntag ab 15 Uhr gegen den BBSC Berlin nach.

Im Hinspiel konnten die ersten Herren um Trainer Marko Schulz im ersten Aufeinandertreffen Ende September des vergangenen Jahres in vier Sätzen drei Punkte für sich verbuchen. Momentan sind die Elbestädter auf Platz drei und wahren einen Relegationsplatz für die Dritte Liga Nord. Das Team aus Brandenburg ist hingegen nur mit drei Zählern direkter Verfolger der USC-Herren. Die Partie verspricht daher nicht nur ein hohes Leistungsniveau, sondern auch das gewisse Fünkchen an Spannung.

Für das letzte Regionalligaspiel haben sich die USC-Herren viel vorgenommen. Sie wollen an Erfolge wie gegen Spandau anknüpfen und mit dem dritten Tabellenrang aus der Saison gehen. Durchaus machbar, denn seit Ende Dezember hält man diesen Platz. Damit es so bleibt will das Team um Kapitän Lorenz Teege nicht nur technisch, sondern auch taktisch glänzen. Dafür wurde in der letzten Woche nochmals am Stellungsspiel und Angriffsabschluss gearbeitet.

Trainer Schulz spornt seine Mannen weiterhin an, um das Ziel Dritte Liga zu realisieren: "Immer wieder sind wir die Stärken des Einzelnen und des Teams im Gesamten durchgegangen. Wenn wir also am Samstag unseren Stiefel spielen, bleibt die Hoffnung auf die Dritte Liga Nord erhalten."

Für die ersten Damen des USC Magdeburg um Kapitän Melanie Baake geht es hingegen am Sonntag nach Berlin. Hier treffen die USC-Damen auf Mitaufsteiger BBSC Berlin, die sie im Hinspiel vor heimischer Kulisse in drei Sätzen schlagen konnten. Ob ein ähnliches Ergebnis den Saisonabschluss perfekt macht wird, wird sich zeigen.

Anja Bechmann