USC Magdeburg - Regionalliga 2017/18
Saison 2017/18

Die nächsten Spiele

17.02.2018, 16:00 Uhr
-
MTV Mariendorf - USC Magdeburg I
11.03.2018, 15:00 Uhr
-
USC Magdeburg I - CV Mitteldeutschland II
04.02.2018, 16:00 Uhr
-
VC Olympia Berlin II - USC Magdeburg I
24.03.2018, 18:00 Uhr
-
USC Magdeburg I - VfK Berlin-Südwest
21.01.2018, 16:00 Uhr
-
SV Energie Cottbus - USC Magdeburg I
27.01.2018, 19:00 Uhr
-
USC Magdeburg I - USV Potsdam
03.02.2018, 15:00 Uhr
-
Dessau Volleys I - USC Magdeburg I
24.02.2018, 18:00 Uhr
-
USC Magdeburg I - Berliner VV

Zum Spielplan

USC-Herren reisen nach Cottbus

Bericht vom 19.01.2018:

Am kommenden Sonntag startet für die ersten Herren des USC Magdeburg offiziell die Rückrunde in der Regionalliga Nordost. Dabei reisen die Elbestädter nach Brandenburg, um auswärts gegen den Tabellenzweiten, SV Energie Cottbus, zu spielen. Kein einfaches Spiel gleich zum Auftakt in das Jahr 2018, zumal die Magdeburger in der vergangenen Woche und wahrscheinlich am Spieltag selbst, krankheitsbedingt nicht vollzählig aufschlagen werden....

Spielbericht lesen

Im Pokalhalbfinale ist Schluss

Bericht vom 17.12.2017:

USC Magdeburg vs. Dessau Volleys 3:1 (25:23, 25:23, 25:17, 25:21)
SSV 80 Gardelegen vs. Chemie Volley Mitteldeutschland 2:3 (25:16, 18:25, 22:25, 25:21, 12:15)
USC Magdeburg vs. Chemie Volley Mitteldeutschland 0:3 (16:25, 19:25, 13:25)

Am vergangenen Sonntag spielten die ersten Herren des USC Magdeburg in der dritten Runde des VVSA-Sparkassenpokal. Dabei konnten sie die erste Partie des Tages gegen die Dessau Volleys I gewinnen - Halbfinale. Im Spiel um den Einzug in das Pokalfinale spielten die Elbestädter dann gegen den Zweitligisten, Chemie Volley Mitteldeutschland, unterlagen aber in drei Sätzen....

Spielbericht lesen

Erneute Auswärtsniederlage für den USC Magdeburg

Bericht vom 12.12.2017:

USC Magdeburg vs. SC Potsdam 1:3 (23:25, 22:25, 31:29, 12:25)

Mit einer 1:3-Niederlage in Potsdam beendet die junge Mannschaft des USC Magdeburg das Ligageschehen für das Jahr 2017. Dabei hatten es die Spieler um Kapitän Lorenz Teege nicht nur mit dem Tabellendritten, sondern auch mit krankheits- bzw. verletzungsbedingten Ausfällen von gleich vier Spielern zu tun. So fehlten mit Friedemann Steinwerth und Jonas Röske beide Diagonalspieler. Auch auf der Mittelblockposition wurde es eng, weil neben dem verletzten Vladyslav Buriakowskyi auch Lukas Murra krank nicht spielfähig war. So musste Sven Bielenski aus der zweiten Mannschaft einspringen. Das Fehlen der Diagonalspieler wurde durch eine Umstellung kompensiert. Lukas Pockrandt besetzte diese Position, während Teege und Tom Heidecke auf den Außenpositionen eingesetzt wurden....

Spielbericht lesen